April 4th, 2020 by Afrigal

udo matthias drums electronic software

Audrey Chen

Die Sprache, die wir benutzen, welche das auch immer sein mag, deutsch, englisch, spanisch, russisch, französisch, das sind alles sehr wunderschöne Arten zu kommunizieren. Aber es gibt unendlich viel mehr an Kommunikationsmöglichkeiten. Alles fühlt, alles kommuniziert,… man kann nicht nicht kommunizieren. Ich vermute manchmal,

wenn ich darüber nachdenke, warum ich tue was ich

tue, kommt mir in Sinn, dass ich nach den sagen

wir dazwischenliegenden Zuständen von Kommunikation und

menschlichem Dasein suche. Mein Tätigkeits- und Wahrnehmungs-

feld zu erweitern.

Das Ergebnis kann sehr leise, fast unhörbar, aber auch mit viel Energie

verbunden sein.

Dann versuche ich meine mir eigene Sprache dazu zu benutzen, anderen Menschen die mit zu teilen. Zum Ausdruck zu bringen, was ich fühle.

Da ist es ganz egal, ob etwas Konkretes mich bewegt, also auch im Hier und Jetzt, in dem Raum, in dem ich mich befinde oder auch… aus dem Innenraum, aus der Vorstellung kommt. Oder eben wie gesagt aus etwas dazwischen.

 

Posted in Improvisierte Musik Tagged with: ,